Warum Industrielle Umweltschutz- und Verfahrenstechnik (IU) an der Montanuniversität Leoben studieren?

Eine richtige Antwort darauf kannst natürlich nur DU für dich selbst finden. Aber das nebenstehende Video hilft dir, herauszufinden, ob „Industrielle Umweltschutz- und Verfahrenstechnik“ vielleicht dein Studium der Zukunft ist.

Sei der Architekt Industrieller Verfahren und Anlagen!

Die Folgen des Eingriffs in das Ökosystem Erde durch den Menschen treten in den letzten Jahren und Jahrzehnten vermehrt zutage: Klimawandel und Treibhauseffekt durch verstärkten CO2- Ausstoß, Verschmutzung der Luft durch Abgase, Verschmutzung von Gewässern und den Meeren durch Abwässer, Chemikalien und Plastikabfälle, Schadstoffe in der Nahrungskette oder in Lebensmitteln...

Mache aus Abfällen den Rohstoff der Zukunft!

Die geschilderten Umweltauswirkungen aus industriellen Prozessen möglichst gering zu halten, stellt Ingenieure und Techniker tagtäglich vor neue Herausforderungen. Ziel ist es den Verbrauch an Rohstoffen und Energien zu verringern und nicht vermeidbare Reststoffe und -energien sinnvoll rückzuführen, zu verwerten oder zu behandeln. Dafür steht der Bereich Umwelttechnik.
Um sich diesen Herausforderungen stellen zu können, bietet das Studium Industrielle Umweltschutz- und Verfahrenstechnik an der Montanuniversität Leoben interessierten jungen Menschen, dir, die dafür erforderlichen Grundlagen und das notwendige Rüstzeug in Form einer breiten Ausbildung.
Lassen wir unsere Absolventen sprechen!

Alumni-Talk

Der IU Podcast

Stephan Podcast IU Industrielle Umweltschutz- und Verfahrenstechnik

 

 

Stephan Lichtenegger präsentiert alle zwei Wochen neu interessante Gesprächspartner, aktuelle Themen und Infos zu Forschungsprojekten an der Montanuni Leoben. Reinhören lohnt sich!

Wir zeigen dir, wie es richtig gemacht wird!

Das Studium Industrielle Umweltschutz- und Verfahrenstechnik (IU) umfasst folgende zwei Schwerpunkte, zwischen denen DU im Studienverlauf wählen kannst:

Verfahrenstechnik

Abfalltechnik und Abfallwirtschaft

Um dir zu veranschaulichen, wieviel IU in deinem Alltag steckt, klicke einfach auf das Video!

Die Lehren der Verfahrenstechnik und Abfalltechnik beschreiben industrielle Prozesse. Etwa, die Herstellung von Papier aus Holz oder Altpapier oder wie aus Abfall, z.B. leeren PET-Flaschen, wieder neue Produkte erzeugt werden.

Ein weiteres Beispiel aus dem Alltag ist das Kochen. Um eine leckere Speise (Produkt) aus den Zutaten (Rohstoffen) auf den Tisch zu zaubern, muss du verschiedene Vorgänge (Verfahren) wie waschen, schneiden, kochen, backen, etc. aneinanderreihen. Dies beschreibt, umgelegt auf verschiedene industrielle Prozesse, die Verfahrenstechnik und, umgelegt auf die Behandlung und den Umgang mit Abfällen, die Abfalltechnik.

Bacholor- & Master-

Studienaufbau

Bachelorstudium

Masterstudium

Details zum Studium könnt ihr dem Curriculum entnehmen.

Daraus ergibt sich das Leobener
Erfolgsrezept!

Klicke hier ⇒

Studieren an der

Montanuniversität Leoben

Was zeichnet ein Studium an der Montanuniversität Leoben aus?

Was zeichnet ein Studium an der Montanuniversität Leoben aus?

"...DU BIST NICHT NUR EINE MATRIKELNUMMER..."
  • In familiärer Atmosphäre studieren: Verhältnis von Studierenden : Lehrenden von 8 : 1

 

  • Ausgezeichnete Jobchancen: AbsolventenInnen sind umfassend ausgebildet, zufrieden – und begehrt!

 

  • Praxis- und Industrienähe: Dank Mitarbeit bei Forschungsprojekten während des Studiums
  • Niedrige Wohn- und Lebenshaltungskosten: Großes Wohn- und Freizeitangebot in der Universtitätsstadt Leoben

 

 

  • Leben in der Mitte Österreichs: Per Auto bist du in 40 Minuten in Graz bzw. in 90 Minuten in Wien, Klagenfurt oder Linz. Weiters gibt es eine großartige öffentliche Verkehrsanbindung.
"FORMAT" JUNI 2014: MONTANUNIVERSITÄT ERHÄLT BESTNOTE 1,97 VON ÖSTERR. PERSONALCHEFS
"GRADUATE BAROMETE" 2015: 93,6 % DER STUDIERENDEN EMPFEHLEN MU LEOBEN WEITER

„…ZWISCHEN WUNDERWUZZI UND ALLROUNDER…“

Ein „Wunderwuzzi“ muss man nicht sein, um an der Montanuniversität Leoben IU zu studieren. Aber man sollte schon ein gewisses Interesse an den Lehren der Naturwissenschaften und der Technik mitbringen. Andererseits sind hohen Ambitionen engagierter Jungstudentinnen und Jungstudenten an der Montanuniversität Leoben sicherlich keine Grenzen gesetzt. Ganz im Gegenteil: Wir versuchen, ihnen einen fruchtbaren Boden zu bereiten.
Wenn man sich schon nicht als „Wunderwuzzi“ feiern lassen kann, dann ist es doch auch schön als „Letzte Allrounder“ in der Technik bezeichnet zu werden. Dieses Attribut wurde den Verfahrenstechnikerinnen und Verfahrenstechnikern von karriere.de dem Portal des deutschen Handelsblatts und Wirtschafts-Woche attestiert. Der Abfalltechnik kann aufgrund der vielfältigen und breiten Aufgabenbereiche dasselbe beigemessen werden.
Frei nach dem Motto:

MAN MUSS JA NICHT ALS „WUNDERWUZZI“ KOMMEN, ABER MAN KANN ALS „ALLROUNDER“ GEHEN!

Jobchancen

Eine derart fundierte Ausbildung auf breiter Basis, gepaart mit dem umwelttechnischen Schwerpunkt, ist ein steter Garant für sehr gute Karriere- und Jobchancen jetzt wie in Zukunft. Dies zeichnet dich als zukünftige/n Absolventin und Absolvent der Studienrichtung Industrielle Umweltschutz- und Verfahrenstechnik aus.

KURZ NOCH ZU DEN „ANGENEHMEN“ DINGEN IM STUDIENLEBEN!

Vor, zwischen und vor allem nach Vorlesungen, Übungen und Seminaren erwartet Leobener Studentinnen und Studenten eine Vielzahl von Aktivitäten wie Feste, Feierlichkeiten, Zusammenkünfte und Kirtage, die das Studienleben so l(i)ebenswert machen. Böse Zungen mögen das als Ablenkung bezeichnen, aber im zukünftigen Berufsleben können sich die dabei geknüpften Kontakte und entwickelten Freundschaften als sehr wertvoll erweisen. Denn allen ist bewusst: Im Leben nach der Universität zählen neben fachlichen, die die Basis bilden, vor allem auch soziale Kompetenzen.

Unsere Partner

Exkursionen

WARUM WERDEN EXKURSIONEN GEMACHT?

Exkursionen werden von Vortragenden gerne angeboten, um die Lehrveranstaltungen aufzulockern und für die vermittelten Lehrinhalte den Bezug zur Praxis herzustellen. Überaus gerne besucht wird dabei z.B. die Brauerei Göss. Eine Brauereiführung ist allseits sehr beliebt, denn neben den verfahrens- und abfalltechnischen Anschauungsbeispielen, seien es die Schritte des Brauprozesses oder die thermische Biertreberverwertung, erwartet alle TeilnehmerInnen zum Abschluss die gemütliche Bierverkostung mit Breze.

HAUPTEXKURSION

Diese ist ein Fixpunkt sowohl im Fachbereich Verfahrenstechnik als auch in der Abfalltechnik und daher als eigene Lehrveranstaltung im Curriculum des Masterstudiums verankert. Eine einwöchige Reise durch bestimmte Gebiete Europas wird von Mitarbeitern des jeweiligen Lehrstuhls begleitet und bietet neben dem Besuch unterschiedlicher Unternehmen auch immer Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen. Dadurch wird die Gemeinschaft der Leobener IUler noch stärker zusammengeschweißt.

Unsere Institutsleiter

VTIU Lehner Institutsleiter

 

Umwelt- und Klimaschutz erfordern innovative technische Lösungen. Das Studium IU bildet Spezialisten aus, die sich den Herausforderungen der Zukunft stellen können.

– Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Markus Lehner, VTIU

Pomberger AVAW Institutsleiter

 

 

Abfall ist „Rohstoff“ am falschen Ort.

– Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Roland Pomberger, AVAW

Sprich mit uns!

Kontakt

Lehrstuhl für Verfahrenstechnik des industriellen Umweltschutzes (VTIU)

Ort: Metallurgiegebäude, 4. Stock
Leiter: Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Markus Lehner

Tel.: +43 (0) 3842 402 5001
Fax: + 43 (0) 3842 402 5002

E-mail: vtiu@unileoben.ac.at

Website: www.vtiu-unileoben.at

Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft (AVAW)

Ort: Umweltschutzgebäude, 1. Stock
Leiter: Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Roland Pomberger

Tel.: +43 (0) 3842 402 5101
Fax: +43 (0) 3842 402 5102

E-mail: avaw@unileoben.ac.at

Website: www.avaw-unileoben.at

Wir sind für euch da!

Studienvertretung

Anna Krammer
Christiane Mimra
Sigrid Pichler

E-Mail: stv-iu@oeh.unileoben.ac.at

Create your account